Headline: Der Münchner Handlungsraumansatz: Transformation durch agile Verwaltung gestalten

Städte stehen vor der Herausforderung, ihr Verwaltungshandeln auf komplexe sozial-ökologische Transformationsprozesse auszurichten. Die Landeshauptstadt München hat mit dem Modell der Handlungsräume einen Ansatz entwickelt, um dieser Herausforderung zu begegnen. Durch eine strategische Priorisierung von Teilgebieten, und agilen, fachübergreifenden Kooperationsstrukturen ermöglicht der Handlungsraumansatz eine konstruktive Moderation von komplexen Interessenslagen, die Akquise von innovativen Entwicklungs- und Forschungsprojekten und schafft Synergieeffekte zwischen Verwaltung und Zivilgesellschaft. Die vorliegende Analyse untersucht die Potenziale des Ansatzes und legt Empfehlungen zu seiner Weiterentwicklung in München vor. Gleichzeitig bietet die Analyse empirische Evidenz zu Debatten über die Rolle von strategischen Planungsräumen und ‚soft spaces‘ in der nachhaltigen Stadtentwicklung.

Publikationsjahr
2023
Publikationstyp
RIFS Studies
Zitation

Spinrath, T. E., & Plessing, J. (2023). Der Münchner Handlungsraumansatz: Transformation durch agile Verwaltung gestalten. RIFS Study, November 2023.

DOI
10.48481/rifs.2023.028
Links
https://publications.rifs-potsdam.de/rest/items/item_6003155_1/component/file_6…
Beteiligte Mitarbeiter